Referenzen

Rekrutierung der Standortleiter Rekrutierung der Standortleiter

Die Freiburgische Stiftung zu Gunsten geistig Behinderter und cerebral Gelähmter in Tenglingen und Misery ist über 30 Jahre alt und eine der grossen Einrichtungen für Menschen mit Behinderung im Kanton Freiburg.

Beratung und Unterstützung des Rekrutierungsausschusses bei der Suche und der Auswahl nach zwei Standortleiter:
• Einbringen von Fachexpertise bezüglich Rekrutierungsverfahren
• Durchführung von Interviews und Abgabe von Empfehlungen
• Einholen von Referenzen
• Übernahme aller administrativen Aufgaben

Charles Giroud | David Wahli

Rekrutierung der Generalsekretärin Rekrutierung der Generalsekretärin

CAUX-Initiativen der Veränderung ist eine gemeinnützige Stiftung mit dem Fokus Konfliktprävention, Friedensförderung, Interkultureller Dialog, Wirtschaftsethik und Vertrauensbildung.

Beratung und Unterstützung des Rekrutierungsausschusses bei der Suche und der Auswahl nach einer Generalsekretärin für die Stiftung Caux-Initiativen der Veränderung (vom Stelleninserat über die Auswertung bis hin zur Vertragsaushandlung).

Silvia Schaller | David Wahli

Rekrutierung des Geschäftsführers Rekrutierung des Geschäftsführers

Der Verband suchte für den altershalber ausscheidenden Stelleninhaber einen Nachfolger und nahm dazu unsere Begleitung in Anspruch.

Insbesondere wurde die Vorselektion der fast 100 Bewerbungen durch B’VM sicher gestellt, sowie die ganze administrative Begleitung des Prozesses.

Silvia Schaller

Rekrutierung des Direktors Rekrutierung des Direktors

Unterstützung des Rekrutierungsausschusses bei der Suche nach einem neuen Direktor für den Verein Euresearch:
• Einbringen von Fachexpertise bezüglich Assessments und Rekrutierungsverfahren
• Durchführung von Einzel-Assessments (Cases)
• Einholen von Referenzen
• Moderation der Schlussrunde im Gesamtvorstand
• Übernahme aller administrativen Aufgaben

Silvia Schaller

Rekrutierung des Geschäftsführers Rekrutierung des Geschäftsführers

Unterstützung des Rekrutierungsausschusses bei der Suche nach einem neuen Geschäftsführer für die Allgemeine Baugenossenschaft Zürich ABZ:
* Einbringen von Fachexpertise bezüglich Assessments und Rekrutierungsverfahren
* Durchführung von Einzel-Assessments (Cases und psychometrische Testverfahren)
* Zusammenführen der beiden Sichtweisen (intern und extern)
* Einholen von Referenzen
* Moderation der Schlussrunde im Gesamtvorstand

Karin Stuhlmann

Personalentwicklung Personalentwicklung

B’VM unterstützte die Handwerkskammer Berlin bei der Einführung verschiedener Instrumenten zur Personalentwicklung. Dazu gehören jährliche Mitarbeitergespräche und eine Systematik zur Leistungsbeurteilung sowie regelmäßige Qualifizierungen für die Führungskräfte.

Claus Philippi

Talentmanagement-Konzept Talentmanagement-Konzept

Der fortschreitende Fachkräftemangel ist eine zunehmende Herausforderung auch für die Kammern. Unter dem Dach des Baden-Württembergischen Handwerkstags erarbeitete die Hauptgeschäftsführer-Konferenz der baden-württembergischen Handwerkskammern zusammen mit B’VM ein Konzept, mit dem hauseigene Talente zu Führungskräften entwickelt werden sollen.

Claus Philippi

Hochschule Friedensau Hochschule Friedensau

Die Theologische Hochschule Friedensau führt schon seit etlichen Jahren regelmäßige Qualifizierungsworkshops mit B’VM für ihre Führungskräfte durch. Das Spektrum reicht von der Durchführung einer Zukunftswerkstatt über die Einführung von Jahresmitarbeitergesprächen bis zu Kommunikationstrainings und der Einführung ins Prozessmanagement.

Claus Philippi

Nachfolgeregelung Direktion: Mitwirkung bei der Suche und Auswahl Nachfolgeregelung Direktion: Mitwirkung bei der Suche und Auswahl

Die SVA Aargau ist für das Sozialversicherungswesen (AHV, IV, EO, usw. ) im Kanton Aargau zuständig.
Ihre Mitarbeitenden sind Spezialistinnen und Spezialisten für Sozialversicherungsfragen und beraten Beitragspflichtige - Unternehmen, Selbständigerwerbende, Nichterwerbstätige - sowie Bezügerinnen und Bezüger von Leistungen.

Wir wurden beigezogen, um bei der Nachfolgeregelung für den altershalber auscheidenden, langjährigen Direktor die dazu eingesetzte Findungskommission fachlich zu unterstützen. Unsere Vorauswahl kombiniert mit Einzelassessments ermöglichte die rechtzeitige Neubesetzung mit einer hochkompetenten Person.

Stephan Kohler

Doppelvakanz in der Geschäftsleitung:  Mitwirkung bei der Suche und Auswahl Doppelvakanz in der Geschäftsleitung: Mitwirkung bei der Suche und Auswahl

Das Kantonsspital Aarau AG ist mit 29 Behandlungszentren und Diagnoseinstituten das Zentrumsspital des Kantons Aargau versteht sich als als das Herzstück des aargauischen Gesundheitsnetzwerks.
In dessen Geschäftsleitung waren fast zeitgleich die zwei Funktionen „Pflegedienst/MTTD“ und „Dienste“ neu zu besetzen.

Wir erhielten den Auftrag, den Verwaltungsrat bei der Suche und Auswahl zu beraten. Wir suchten aus einer grossen Anzahl bestens qualifizierter Kandidatinen und Kandidaten zwei Top-Leute mittels Interviews und Einzelassessments aus. Ihre Wahl war unbestritten.

Stephan Kohler

Öffentliche Ausschreibung für Spitalverwaltungsräte: Unterstützung des Departements bei der Vorselektion Öffentliche Ausschreibung für Spitalverwaltungsräte: Unterstützung des Departements bei der Vorselektion

Der Souverän des Kantons Aargau hat am 18. Mai 2003 grünes Licht für die Umgestaltung der drei kantonalen Spitäler – Kantonsspital Aarau, Kantonsspital Baden und Psychiatrische Klinik Königsfelden – in je eine gemeinnützige Aktiengesellschaft gegeben. Für jede der Aktiengesellschaften musste nun ein Verwaltungsrat im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung gesucht werden, welche wir begleiten durften. Aus über 400 Bewerbungen trafen wir mit Hilfe von umfangreichen Prüfungen und Assessments eine Vorauswahl.

Mit der Wahl der zehn Verwaltungsratsmitglieder durch den Gesamtregierungsrat konnten wir einen äusserst herausfordernden Auftrag erfolgreich erfüllen.

Stephan Kohler

Stellvertretender Direktor: Mitwirkung bei der Suche und Auswahl Stellvertretender Direktor: Mitwirkung bei der Suche und Auswahl

Der Verband holzindustrie schweiz mit Sitz in Bern, ist seit über 100 Jahren als Branchenorganisation der Schweizer Sägerei- und Holzindustrie tätig. Er erbringt für seine rund 450 Mitglieder eine umfangreiche Palette an Dienstleistungen und betreut vielfältige Mandate.

Der Verband suchte im Zuge einer Reorganisation der Geschäftsstelle die neu geschaffene Funktion Stellvertretender Direktor zu besetzen und nahm dazu unsere Begleitung in Anspruch.

Stephan Kohler

Qualifizierung der Mitglieder der Geschäftleitung des Schweizerischen Versicherungs-Verbandes Qualifizierung der Mitglieder der Geschäftleitung des Schweizerischen Versicherungs-Verbandes

Nach dem Wechsel des Geschäftsführers hat sich die gesamte Geschäftsleitung einer gemeinsamen Qualifizierung unterzogen. Damit sollte eine gemeinsame Sprache entwickelt werden und über diesen Weg auch ein gemeinsames Führungsverständnis aufgebaut werden.

Peter Schwarz / Charles Giroud / Christoph Gitz / André Bürki

Führungskräfte Empowerment Führungskräfte Empowerment

Die Qualifizierung, Weiterentwicklung sowie Stärkung der persönlichen Führungstechniken bildet einen wesentlichen Erfolgsfaktor in den Alten- und Pflegeeinrichtungen des evangelischen Diakoniewerkes Gallneukirchen. Die Optimierung der Zusammenarbeit zwischen Verwaltungs- und Pflegedirektion sowie die Personalführung der unterschiedlichen Berufsgruppen bilden die zentralen, zukünftigen Herausforderungen.

Gerlinde Stöbich

Einführung von Personalentwicklungsgesprächen Einführung von Personalentwicklungsgesprächen

Die Evangelische Landeskirche hat für ihre fast 5000 Führungskräfte ein Personalentwicklungskonzept und einen Gesprächsleitfaden erarbeitet. Hinzu kam als Teil des Beratungsauftrages die Erarbeitung eines Schulungskonzepts sowie die Schulung von 100 Trainerinnen und Trainern für die 2-tägigen, landeskirchenweit angebotenen Schulungen der Führungskräfte.

Claus Philippi

Erarbeitung der Nachfolgeregelung Erarbeitung der Nachfolgeregelung

Im Rahmen einer Klausurtagung, an der nahezu alle Mitgliedsbetriebe vertreten waren, wurden auf der Grundlage einer bereits vorhandenen Analyse die aktuellen und künftigen Bedürfnisse der Mitglieder herausgearbeitet. Auf dieser Grundlage wurde ein Anforderungsprofil für die neu zu besetzende Geschäftsführung formuliert sowie das Ausschreibungs- und Evaluationsverfahren für die Neubesetzung bis zur Beschlussfassung unterstützt.

Charles Giroud

Aufgabenüberprüfung – Entwicklung Mitarbeiterführungsinstrumente Aufgabenüberprüfung – Entwicklung Mitarbeiterführungsinstrumente

Aus der Überprüfung aller operativer Aufgaben resultierte eine starke Vereinfachung der Arbeitsabläufe. Im Zuge dieses Prozesses wurden alle Stellenbeschreibungen neu entwickelt sowie ein neues Instrument für Mitarbeitendengespräche mit Zielvereinbarungen entwickelt und umgesetzt.

André Bürki

#